Springpferd mit blutigen Magengeschwüren


Hallo Herr Mutzke, wie versprochen anbei noch der Erfahrungsbericht:

Ich habe ein Pferd das immer wieder unklare Lahmheiten auf unterschiedlichen Beinen zeigte und wenig Bewegungslust hatte.Nach langen hin und her mit dem Tierarzt wurde das Pferd auf Magengeschwüre untersucht. Es wurden blutige Magengeschwüre festgestellt. Nach intensiver Behandlung waren die oben angegeben Symptome besser, aber trotzdem schwankend und im Verlaufe der Turniersaison wieder zunehmend. Jedoch wurde das Pferd ständig mit Magenmittel „Ulcequin“ gefüttert.

Bei der Suche nach Alternativen wurde mir das Pferde Vitalkonzept empfohlen.

Das Pferd bekommt seit über einem Jahr Kräuteraktiv Flüssig und Fermentierte Weizenkleie. Das Ulcequin habe ich abgesetzt. Ihm scheint es richtig gut zu gehen. Seine Kraftfutteraufnahme ist wesentlich besser (Krippe immer blank) und Raufutter super gefressen. Wobei das Pferd immer runder wurde und die Futtermengen reduziert werden konnten. In der Turniersaison konnten auch keinerlei Verschlechterung festgestellt werden.

Des weiteren erhalten bei uns alle Pferde während der Turniersaison Kräuteraktiv Flüssig und Fermentierte Weizenkleie. Unsere Pferde danken ihnen Herr Mutzke. Mit freundlichen Grüßen O.H.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Analysetools. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Analysetools zu. Weitere Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.